Berlin – Hauptstadt und Touristenmagnet

Posted on April 20th, 2013 April 20th, 2013 by Diana

Berlin ist ein Anziehungspunkt für Touristen aus der ganzen Welt. Es gibt unglaublich viele Sehenswürdigkeiten. Das Brandenburger Tor, der Reichstag, die Berliner Mauer, Checkpoint Charlie, die Museumsinsel, das KaDeWe oder das Berliner Olympiastadion sind nur eine Handvoll der unzähligen Ziele für Berlin – Besucher.

Wer unsere schöne Hauptstadt erst einmal ein bisschen kennenlernen möchte, sollte am besten als erstes an einer Stadtrundfahrt teilnehmen. Für eine solche gibt es verschiedene Varianten, die man nutzen kann:

Eine eher preisgünstige Variante einer Berliner Stadtrundfahrt gibt es mit dem Bus der Linie 100 der Berliner Verkehrsbetriebe. Dieser Bus gehört zwar zum öffentlichen Berliner Nahverkehr, fährt jedoch trotzdem an allen wichtigen Sehenswürdigkeiten vorbei – egal ob Brandenburger Tor oder Checkpoint Charlie. Im Internet kann vorab die Route inklusive interessanter Hintergrundinformationen eingesehen werden. Denn darauf muss bei der günstigsten Variante der Berliner Stadtrundfahrt verzichtet werden: Niemand erklärt den neugierigen Touristen, wo genau sie sich gerade befinden und was sie gerade sehen. Wer sich aber ohnehin lieber selbst informiert, als sich berieseln zu lassen und dabei auf seinen Geldbeutel achten möchte, ist bei dieser Stadtrundfahrt an der richtigen Adresse. Eine  Stadtrundfahrt der etwas anderen Art gibt es mit der Linie 100 schon ab 6,50 Euro.

Neben dieser Variante gibt es die Möglichkeit Berlin mittels sogenannter Hop-On – Hop-Off – Busse kennenzulernen. Bei einer solchen Tour werden alle Sehenswürdigkeiten angefahren und die Touristen haben immer wieder die Möglichkeit an einem für sie interessanten Punkt auszusteigen und in einem späteren Bus weiterzufahren. Im Gegensatz zu der Linie 100 wird man hier mittels Live-Kommentar oder Kopfhörern über alles, was man sieht, direkt informiert.

Weiterhin gibt es auch die Möglichkeit sich die Berliner Sehenswürdigkeiten vom Wasser aus anzusehen. Bei einer Tour auf Spree und Havel bekommt man gerade das Regierungsviertel oder auch die Berliner Museumsinsel mal aus einer ganz neuen Perspektive zu Gesicht.

Wem es zu langweilig ist, die Berliner Sehenswürdigkeiten nur motorisiert zu erkunden, kann auch an einer sportlichen Variante teilnehmen. Ob mit dem Rad, zu Fuß, per Inline Skates oder neumodisch mit dem Segway; bei der Wahl der passenden Stadtrundfahrt ist für jeden Geschmack etwas dabei.

Hier gilt es, sich mit dem persönlichen Geschmack sowie den Erwartungen an eine Berliner Stadtrundfahrt auseinanderzusetzen, um das individuell beste Angebot zu finden die Hauptstadt kennen zu lernen.

 

Zustzliche Info:

Um alle Sehenswürdigkeiten in Berlin erblicken zu können, sollten Sie eine fachmännische Geschäftsstelle für die Berlin Stadtrundfahrt aussuchen. Damit Sie sich in keinster Weise ärgern, empfehle ich berlinkompakt.net. Auf der WWW-Seite finden Sie viele Rundfahrten und Fremdenführungen.

 

Tags ,
Categories Ferien
You can follow any responses to this entry through the RSS 2.0 feed. Trackback from your own site.